Music Reviews

DJ Sets And Mixes

Free Downloads

Sonntag, 17. August 2014



Samstag, 16. August 2014


Das Record Lable Soulection meldet sich mit der 10. Ausgabe seiner White Label-Serie zurück. Verantwortlich für den aktuellen Release ist der aus LA stammende 21-jährige Produzent und Schlagzeuger J-Louis.

Einen Namen machte sich J-Louis als findiger junger Mann, der in der Vergangenheit mit Beatmaking auf seinem iPhone experimentierte. Dieses Mal arbeitete er mit fortgeschrittenerer Musiksoftware, um seinen charakteristischen Sound weiterzuentwickeln.

Auf SWL010 erweitert J-Louis seinen Bass Sound um Uptempo und House Vibes. Die Scheibe enthält einen Remix des Tracks "Before You" der Sängerin Rachel Foxx sowie eine Kollaboration mit dem Produzenten Orijanus auf "Hot N Ready".

Free Download

Freitag, 15. August 2014


Mittwoch, 13. August 2014


Kyla La Grange ist zurück und ihre Songs sind leichter und beschwingter geworden. Ihr in Kürze erscheinendes zweites Album, der Nachfolger zum Debüt "Ashes" (2012), führt die Sängerin und Songwriterin in eine ganz neue Richtung.

In der Zeit nach der Veröffentlichung von "Ashes" reiste Kyla nach Südafrika, der Heimat der mütterlichen Seite ihrer Familie. Entspannt und weit entfernt vom Druck der Musikbranche begann sie wieder, neue Songs zu schreiben. Dieses Mal allerdings tauschte sie die Gitarre mit Garagenband und einem Relikt aus ihrer Kindheit: „Meine Mutter entdeckte ein altes Keyboard, das ich hatte als ich 12 war, mit all diesen idiotischen, aber wirklich guten Sounds — Xylophon, Kalimba und Samples aus den 80ern. Es war wirklich ein Spaß“, erinnert sie sich. „Es erinnerte mich an die Zeit, als ich jünger war und ich zwang meine Freunde, in meinen Keller zu kommen und in einer Ecke Songs mit mir zu schreiben.“

Wenn das neue Album ein Motto hat, dann geht es um vergangene Ereignisse, die auch im Erwachsenenalter noch nachhallen. In "Cut Your Teeth" geht es um ein „Kind, das zurecht gewiesen wird“. "Fly" handelt von Mobbing unter Jugendlichen. "White Doves" geht zurück auf ein seltsames, gruseliges Ereignis ihrer Kindheit, als sie „sich in ein Zimmer einschlich, wo angeblich ein Mann begraben lag, um Süßigkeiten zu klauen“. Das Unheimliche, wenn nicht Übernatürliche ist eine Art Leitmotiv. „Ich habe früher oft ein Spiel namens Matchy-Matchy gespielt, in dem ich meinen Freunden erzählte, dass jemand kommen und sie umbringen würde, während sie schlafen“, sagt sie und beeilt sich hinzuzufügen, dass das Ganze eher witzig als bösartig gemeint war.

Kygo hat die Internet-Gemeinschaft mit einer ganzen Reihe von hochkarätigen Remixen für Künstler wie Coldplay, aber auch mit inoffiziellen Mixen von Songs für Ed Sheeran, M83 und Ellie Goulding im Sturm erobert. Sein Remix von "Cut Your Teeth" war zunächst eine nicht autorisierte Bootleg-Aufnahme, die aber direkt auf Platz 1 der Hype Machine Charts landete und nun zum offiziellen Remix erklärt wurde. Kyla und Kygo arbeiten nun zusammen an neuem Material; darunter auch ein Song für Kygos bald erscheinendes Debütalbum.






Samstag, 9. August 2014


As Animals ist ein französisches Duo aus Paris un am 05.09.2014 erscheint das gleichnamige Album. Man könnte die Band in Richtung Indie-Pop oder verträumter Alternative-Rock einordnen. Diese Entscheidung liegt beim Hörer selbst. So sehen zumindest As Animals ihre eigene Musik.

Ihre Umgebung und persönliche Erfahrungen sind Inspirationsquellen für As Animals. Die Kunst, die sie bewundern. Die Filme, die sie sehen. Oder die Musik, die sie hören. Die Liebe zu Björk, The Knife, Feist und Fiona Apple ist in ihrem Sound in jedem Moment spürbar und ihre visuelle Aufmachung ist eine Referenz an die Regisseure, die sie mögen: Kubrick, Terry Gilliam und Oliver Stone.

Das Album "As Animals" nahmen sie gemeinsam mit Produzent Tore Johansonn, der schon die Cardigans und das erste Album von Franz Ferdinand produzierte, in Malmö auf. Die erste Single „I See Ghost (Ghost Gunfighters)“ war ein großer Radiohit in Frankreich und die Platte erreichte in Italien Goldstatus. Die neue Single „Burn Like a Fire“ knüpft mit 25.000 Aufrufen in 2 Wochen an diesen Erfolg an.


Popular Posts